Gutachten zur Ursache des Brandes eines Industriebetriebs in Otterberg am 22.03.2020

Otterberg (Kreis Kaiserslautern) - In der Ringstraße war am Sonntagmorgen des 22.03.2020 ein Feuer in einem Industriebetrieb ausgebrochen. Das Unternehmen stellt Autoteile her und recycelt dafür Textilien, die in Textilmühlen zerkleinert werden. Für die Untersuchung des Brandsachverständigen mussten die Mühlen freigelegt und Trümmerteile entfernt werden. Der Brandsachverständige kam nunmehr zu dem Ergebnis, dass das Feuer in einer solchen Textilmühle ausbrach. Durch die Arbeitswärme der Maschine entzündeten sich in der Maschine befindliche Materialreste, und zwar zunächst als Glimmbrand. Der verdeckte, mit relativ wenig Rauchentwicklung verbundene Glimmbrand entwickelte sich nach mehreren Stunden zum Flammenbrand. Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache, insbesondere zur Frage der Vermeidbarkeit des Brandes, sind noch nicht abgeschlossen.

 

 

Dr. Gehring

Leitender Oberstaatsanwalt