Minderjährige Flüchtlinge in Lkw transportiert

Zur heutigen Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Westpfalz: Gegen den 39-Jährigen Lkw-Fahrer aus Rumänien hat das Amtsgericht Kaiserslautern heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kaiserslautern Haftbefehl wegen Fluchtgefahr erlassen. Der 39-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. Ihm wird Einschleusen von Ausländern vorgeworfen. Er hat Angaben zur Sache gemacht und erklärt, von den Personen im Laderaum des von ihm gefahrenen Lkw nichts gewusst zu haben. Die Ermittlungen zur Klärung des gegen ihn bestehenden Tatverdachts laufen.

Im Laderaum befanden sich 7 afghanische Staatsangehörige im Alter zwischen 15 und 20 Jahren. Die Jugendlichen unter ihnen befinden sich in Obhut des zuständigen Jugendamts. Die drei Heranwachsenden müssen sich bei der zuständigen Aufnahmeeinrichtung melden.